Was steckt hinter Erinnerungsgold?

Besondere Zeiten erfordern neue Ansätze und Ideen. Das dachte sich auch Finn Peters, Busunternehmer von Peters-Reisen. Im Interview erzählt Finn was sich hinter dem Begriff Erinnerungsgold verbirgt und wie dadurch sein neues Start-Up entstanden ist. Ein spannendes Interview inklusive tollen Reisetipps am Ende des Interviews. Viel Spaß beim Lesen!

Was verbirgt sich hinter Erinnerungsgold?

Finn Peters: Jeder kennt sicherlich den Begriff „Betongold“? Als „Betongold“ bezeichnet man Immobilien und die damit einhergehende Sicherheit. Besonders in Krisenzeiten sind diese sehr wertvoll. Doch was ist heutzutage schon sicher? Nur die Erinnerungen, die auf den Reisen entstanden sind. Dieses Gut Erinnerungsgold kann einem keiner mehr nehmen! Aber man sollte auch nicht aufhören Neues zu schaffen. Mein Onkel Dirk Peters und Geschäftsführer von Peters-Reisen, hat vor vielen Jahren den Begriff ins Leben gerufen. Sein Ziel war es unseren Reisegästen zu erzählen, wie schön es ist, die Momente auf den Reisen einzufangen und die Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen. Der Begriff wurde nun von mir wieder aufgegriffen und habe daraus das neue Start-up gegründet.

Mit der ReiseLust-Box erreichst du während Corona viele Reiselustige. Wie kam es dazu die Box auf den Markt zu bringen?

Finn Peters: Trotz der Stilllegung des derzeitigen Tourismus‘ wollte ich eine Alternative schaffen, mit den Gedanken abzuschweifen, das Fernweh und die Reiselust wieder zu erwecken und trotzdem Urlaub anzubieten. Ich habe dabei die Ressourcen von Peters-Reisen genutzt, um daraus ein innovatives Produkt passend zur aktuellen Lage zu „basteln“.
So entwickelten mein Team und ich die ReiseLust-Box. Denn das Know-how, spannende Reiseziele ausfindig zu machen und atemberaubende Touren vor Ort zu organisieren, ist seit 88 Jahren das Kerngeschäft von Peters-Reisen. Und wenn der Kunde nicht zu uns in den Bus einsteigt, um auf Reisen zu gehen, bringen wir eben das Urlaubsfeeling nach Hause. Zuhause fällt uns allen die Decke auf den Kopf und wir haben Fernweh. Hier kommt die ReiseLust-Box ins Spiel und lässt uns in eine andere Welt abtauchen. Nach den ersten Woche ziehe ich bereits eine sehr positive Resonanz und hätte nie gedacht, dass wir sogar schon nach Mallorca verschicken oder Firmen die Boxen als Weihnachtsgeschenk bestellen.
Zudem ist das eine gute Möglichkeit, der Kurzarbeit, die leider bei vielen Reiseveranstaltern zurzeit herrscht, entgegenzuwirken. Alle Mitarbeiter von Peters-Reisen können mit an- und einpacken. Somit gewähren wir einen schnellen und reibungslosen Versand. Man muss in diesen Zeiten nur flexibel sein und umdenken. Ich bin froh zu sehen, wie einige Mitarbeiter von uns schon zu neuen Positionen aufgestiegen sind und die neuen Aufgaben meistern.

Dein Versprechen „Urlaub, der nach Hause kommt“ klingt in der aktuellen Zeit vielversprechend. Was steckt hinter dem Slogan?

Finn Peters: Neben dem Home-Office finden zurzeit viele Aktivitäten in den eigenen vier Wänden statt, also warum nicht „Home-Holiday“ machen?! Man macht es sich Zuhause gemütlich, während das Päckchen voller Urlaubsträume schon auf dem Weg ist. Wir sorgen dafür, dass man in kleine Regionen innerhalb Europas – von Apulien über den bayrischen Wald hin zu den Lofoten – eintaucht, als ob man selber auf Entdeckertour geht. Die Box steckt nämlich voller neuer und unentdeckter, aber auch traditionellen Schätzen – ein wahres Abenteuer. Man kennt doch die Momente, wenn man sich in kleinen Gassen verirrt und auf einmal in einem unscheinbaren Laden landet und dort ein einzigartiges Souvenir findet. Oder man im runtergekommenen Restaurant sitzt, sich denkt, was mache ich eigentlich hier (will ich wissen wie die Küche aussieht?) und man dann von einem Geschmackserlebnis überrascht wird und sich fragt, welches Gewürz haben die benutzt? All diese Überraschungsmomente erlebt man beim Auspacken unserer ReiseLust-Box und wirken regelrecht als „Glücksbooster“. Denn wir haben Erlebnisse, Genuss, Emotionen und Erinnerungen in nur einer Box vereint.

 Was ist das Besondere an der ReiseLust-Box?

Finn Peters: Monatlich eine Überraschungs-/ Geschenkebox zu bekommen, sodass man in Urlaubserinnerungen schwelgt und zu gleich neue Reiselust entwickelt. Es ist so ein bisschen wie eine „Fahrt ins Blaue“, man weiß nicht was einen erwartet, aber lehnt sich entspannt (im Bus oder im Wohnzimmersessel) zurück und lässt alles auf sich zu kommen. Zudem ist es super aufregend und spannend welche regionalen und unentdeckten Schätze auf einen warten. Von handverlesenden Produkten wie kulinarische Köstlichkeiten, kunstvolle Souvenirs, hochwertige Kosmetik über interessante Geschichten bis hin zu spannenden Rätseln. Wir stellen aus den jeweiligen und monatlich wechselnden Regionen wahre Schätze zusammen. So unterstützen wir bewusst die kleinen Regionen. Alle Produkte stammen von kleinen Manufakturen, traditionelle Familienunternehmen oder Start-Ups, denen wir eine Plattform geben, um ihre Produkte in unserer ReiseLust-Box zu präsentieren. Und wenn die Produkte einem so gut gefallen, kann man diese natürlich nachbestellen. So unterstützen wir gemeinsam deren Existenz. 

Wohin wird dein nächster Urlaub gehen, wenn Reisen wieder uneingeschränkt möglich sein wird?

Finn Peters: Nach Zürich zu einem meiner besten Kumpels, der vor Kurzem Vater geworden ist, um den kleinen Zwerg mal kennen zu lernen. Und dann nach Montreal, wo ich die letzten zwei Jahre gelebt hatte, denn ich vermisse den Indian Summer, meine Freunde und natürlich die gelben Schulbusse 

Welche Top Drei Reiseziele in Europa kannst du unseren Lesern mit auf den Weg geben?

  1. Mecklenburgische Seenplatte als Beispiel, wie schön die Regionen innerhalb Deutschlands sind. Man muss nicht immer weit wegfliegen oder ans Meer. Einfach die Augen aufmachen, wenn man aus der Haustür geht. Deutschland bietet nach wie vor landschaftlich unentdeckte Schätze sowie eine atemberaubende Natur.
  2. Budapest als absolutes Highlight in Sachen Städtetrip. Unerwartet schön und kulturell überwältigend, da man es einfach nicht erwartet. Zudem ist dort die Kneipen- und Bar-Szene sehr cool! Also ein Muss für jeden Nachtschwärmer.
  3. Island als das Land für einen crazy Roadtrip. Du tauchst einfach in eine andere Welt ab – Game of Thrones Fans werden es lieben. Man sieht atemberaubende Wasserfalle oder „spaziert“ auf einen Vulkan herum. Etwas kostspielig die Verpflegung vor Ort, aber ein kleiner Tipp: „Follow the pic“. Wer hinreisen wird oder schon mal da war, weiß wovon ich spreche ...

Vielen Dank HanseMondial für das Interview.

1 comment

Moin,

mega Idee, ganz toll, herzig und innovativ. Respekt!!!
Viel Erfolg weiterhin wünsche ich von Herzen.
Grüße

Ursel Dezember 10, 2020

kommentieren

Dein Kommentar wird geprüft und dann online gestellt.